Männer- und Frauenrollen in der Antike und im Neuen Testament

Warum hat Paulus Männern kurze und Frauen lange Haare empfohlen (1 Kor 11,14-15)? – Und wie sollen wir heute mit diesen Anweisungen umgehen? in: kids-team magazin 3/21, 3-4 und 9

(Besprechung von) P. T. Massey, Female Beauty and Male Attraction in Ancient Greece. With Commentary on the Value of the Veil and Significance of the Voice, Newcastle upon Tyne: Cambridges Scholars Publishing, 2020, in: Theologische Literaturzeitung 146 (2021) 395-397

(Besprechung zu) Jill E. Marshall, Women Praying and Prophesying in Corinth. Gender and Inspired Speech in First Corinthians. Tübingen: Mohr Siebeck, 2017, in: ThLZ 143 (2018) 765-767

„Die Frauen sollen in den Gemeindeversammlungen schweigen“. 1 Kor 14,33b-35 und 11,5 vor dem Hintergrund der antiken jüdischen Kultur, in: Mit der Bibel – Für die Praxis. Beiträge zu einer praktisch-theologischen Hermeneutik, Hg. Ph. Bartholomä/S. Schweyer, Gießen 2017, 59-76

Die Bibel und ihre schwierigen Stellen. Warum Frauen im Neuen Testament zu schweigen hatten – und ob sie es heute immer noch müssen, in: EiNS. Das Magazin der Evangelischen Allianz 3/2017, 19-21

Paul’s Conflicting Statements on Female Public Speaking (1 Cor. 11:5) and Silence (1 Cor. 14:34-35): A New Suggestion, in: Tyndale Bulletin 65 (2014) 247-274

Jeder Text ist Kind seiner Zeit (1 Kor 11,5-6), in: Faszination Bibel 4/2012, 26-29 = Jeder Text ist Kind seiner Zeit. Wie die damalige Kultur Bibeltexte beeinflussen konnte, in: Dem Wort Gottes auf der Spur. 21 Methoden der Bibelauslegung. Hg. U. Wendel. Witten: SCM, 2015, 118-126